Ergonomische Mäuse – die richtige Maus zum Arbeiten

Eine ergenomische Maus samt Mousepad erleichtern den ArbeitsalltagIn den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen, die nach arbeitsintensiven Stunden am Heimcomputer Beschwerden im Handgelenk, im Arm oder Schulterbereich haben, deutlich gestiegen. Nur die wenigsten wissen, dass dies auf Dauer zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann. Häufig wird erst etwas unternommen, wenn es zu spät ist. Aber das muss nicht sein. Eine ergonomische Maus und ein spezielles Mousepad helfen, die Gesundheit zu schonen, ohne hohe finanzielle Kosten zu verursachen.

Auf was Sie beim Kauf einer ergonomischen Maus achten müssen

Ergonomische Mäuse werden in zwei Varianten angeboten: In der asymmetrischen Form und in der vertikalen Form. Die asymmetrische Mausform wurde in den frühen 90er Jahren von den Herstellern entwickelt, weil viele Menschen über gesundheitliche Beschwerden klagten, die auf die normale Mausform zurückgeführt werden konnten. Die asymmetrische Maus ermöglicht der Hand, während der Arbeit eine bequeme Ruhestellung einnehmen zu können, ohne sich anspannen zu müssen. Die Tasten der Maus sind ergonomisch angeordnet und die Mausform ist so designt, dass auf den Fingern und dem Handgelenk keine statische Belastung ruht. Auch wenn die asymmetrische Form bereits eine deutliche Verbesserung zur normalen Computermaus darstellt, ist sie nicht die optimale Lösung. Deswegen wurde von den Herstellern die vertikale Maus entwickelt. Sie ist um 90 Grad gedreht und ermöglicht es, dass man sie ähnlich wie einen Ball bequem in der Hand halten kann, während man mit ihr arbeitet. Dadurch wird das Handgelenk optimal entlastet und nur die wenigstens Nutzer klagen noch über Verspannungen in Muskeln. Um den Komfort zu erhöhen, wurde von den Herstellern ein spezielles Mousepad für vertikale Mäuse entwickelt, das der Handkante eine bequeme Auflagefläche bietet und verhindert, dass die Maus während der Arbeit ungewollt wegrutscht.

Menschen sind verschieden

Jeder Mensch ist unterschiedlich, und daher gibt es keine optimale ergonomische Maus, die für jeden geeignet ist. Nicht nur, dass es zu unterscheiden gilt zwischen Rechts- und Linkshändern, auch die Größe der Handfläche, der Finger und der Daumen variieren sehr stark. Um die individuell beste Lösung zu finden, die ideal mit der eignen Physiologie harmoniert, hilft es wenig, sich auf allgemeine Testberichte zu verlassen. Es ist besser, man sucht ein Fachgeschäft auf, lässt sich dort beraten und probiert verschiedene ergonomische Mäuse aus, bis man die optimale Form gefunden hat.

Eine ergonomische Maus ist eine lohnende Investition

Wer lange am Computer arbeitet, für den lohnt sich der Kauf einer ergonomischen Maus auf jeden Fall. In Kombination mit einem passenden Mousepad werden Gelenke, Sehne und Muskeln geschont, Verspannungen bleiben aus und langfristig können gesundheitliche Probleme vermieden werden. Welche Art von Maus Ihnen am besten helfen wird, ist von vielen Faktoren abhängig. Hier gilt es zu suchen und auszuprobieren, bis man die individuell beste Lösung gefunden hat.

Bildquelle: © sergeyoch – Fotolia.com

2017-07-13T14:28:57+00:00