Die Entwicklung des Mousepads

Mousepads werden schon seit den 1960er Jahren eingesetztEin Mousepad ist heutzutage kaum von einem PC-Arbeitsplatz wegzudenken. Ob farblos oder bunt, schlicht oder mit Werbung bedruckt – ein Mousepad macht nicht nur das Arbeiten mit einer Maus einfacher und genauer, sondern wirkt auch als Accessoire am Arbeitsplatz und bietet erfreuliche Ablenkung für die Augen in einer Arbeitspause.

Die Entwicklung des Mousepads

Seit 1968 die erste Maus öffentlich vorgestellt wurde, entwickelte sich auch das Mousepad als unterstützende Vorrichtung.

  • 1968: die erste Maus wurde von einem in die Tastatur eingesetzten Feld (ähnlich einem heutigen Touchpad) begleitet
  • 1969: die Geburtsstunde des separaten Mousepads: eine Metallkugel in der Maus rollt über eine harte, gummiartige Unterlage
  • 1980: Vinyl ist das beliebteste Material für Mousepads
  • 1982: die meisten Nutzer verwenden nun „spezielle Unterlagen“, um die Reibung der Maus zu erhöhen und zu verhindern, dass die Kugel im Inneren rutscht, anstatt zu rollen
  • 1983: das Oxford English Dictionary nimmt „mouse pad“ auf

Heute sind Mousepads aus zwei Schichten aufgebaut: die untere Schicht besteht aus Gummi, um ein Verrutschen auf dem Tisch zu verhindern. Die obere Schicht kann aus verschiedenen Materialien bestehen – Stoff, Plastik, Leder, Kork, Metall oder Stein. Außerdem ist das moderne Mousepad ergonomisch geformt und hat z.B. eine verdickte Handauflage.

Mousepads bedrucken – der neuste Trend

Mousepads werden seit einiger Zeit gern bedruckt – ob mit Werbung, Fotos oder Schrift. Am beliebtesten sind beruhigende Motive, die Urlaubsstimmung im Büro verbreiten, z.B. Strand, Palmen oder Wolken. Aber auch persönliche Familien- oder Urlaubsfotos sind gefragte Illustrationen. Ein solches individuelles Mousepad, mit einem Bild oder einer ganzen Collage, ist auch ein schönes Geschenk. Natürlich können Mousepads auch mit Werbung, dem Firmenlogo oder -slogan bedruckt und als Werbegeschenke verteilt werden.

Mousepad früher und heute

Was früher noch in der Tastatur integriert war, ist heute ein ergonomisches Arbeitsmittel mit zahlreichen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Das Mousepad hat sich von einer notwendigen Vinyl-Unterlage zum zweischichtigen, manchmal ausgefallenen Werbegeschenk entwickelt. Ob Jack Kelley, der „Vater“ des Mousepad, diese Entwicklung 1969 vorhergesehen hat, ist fraglich.

Bildquelle: © CSschmuck – Fotolia.com

2017-07-13T14:31:03+00:00